Medizin, Gesundheit

Ein neues interaktives 4D-Modell macht es möglich, Proteine während der menschlichen Zellteilung nachzuverfolgen.
Wissenschaftler haben eine neue Behandlungsstrategie gefunden, um eine äußerst aggressive Form von Brustkrebs zu behandeln.
Bedeutet Antibiotikaresistenz das Ende für moderne Behandlungsmethoden bei Euterinfektionen in der Milchindustrie? Mitnichten – zumindest wenn es nach einer Forschergruppe geht, die derzeit eine bahnbrechende Technologie zur wirksamen Behandlung aller getesteten Bakterien entwickelt.
Wird es in Zukunft eine Krebsbehandlung ohne Chemotherapie und chirurgische Eingriffe geben? Dieser Frage geht nun ein Forscherteam nach.
Ein neuer computergestützter Assistent hilft schnell und effizient bei der Entwicklung und Synthese von DNA-Konstrukten.
Ein Forscherteam hat einen neuen Test vorgeschlagen, um Hunde schnell auf Parasiten zu untersuchen, die durch Sandmücken übertragen werden. Der Test könnte beispielsweise dazu dienen, die Wirksamkeit der Sandmückenbekämpfung zu überwachen.
Forscher haben herausgefunden, dass Sehbehinderte zeitliche Informationen nutzen, um herauszufinden aus welcher Richtung Töne in ihrer Umgebung kommen.
Wirksame Prävention, Diagnose und Behandlung chronischer Lungenkrankheiten in benachteiligten Gebieten? Ein internationales Team von Wissenschaftlern zeigt wie das funktioniert.
Forschende führen klinische Studien durch und starten derzeit ein neues nichtinvasives Behandlungsprogramm, bei dem es um ein innovatives Medikament gegen Parkinson geht.
Ein erschwinglicher Multifunktionsdrucker, der problemlos durch Sehbehinderte im Blindenschrift- oder tastbaren Format bedient werden kann.
Eine Website stellt viele neue Produkte und Werkzeuge zur Erforschung von Krankheiten zur Verfügung, die von verschiedenen Insekten und Zecken übertragen werden.
Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, mit der analysiert werden soll, wie sich Wirkstoffe auf ein bestimmtes Protein auswirken, das für das Zellüberleben von zentraler Bedeutung ist. Ihre Forschung könnte bei der schnellen Entwicklung von Medikamenten mit weniger Nebenwirkungen behilflich sein.
Forscher zeigen, dass sich das Gehirn selbst neu programmieren kann, um einen prothetischen Ersatz genau wie die eigenen Körperteile zu kontrollieren. Je häufiger Menschen mit nur einer Hand eine Prothese im Alltag benutzen, desto stärker reagiert ihr Gehirn darauf.
Was passiert, wenn sich die Industrie und akademische Kreise zum Wohle der Wissenschaft zusammenschließen? Sie starten eine frei zugängliche Website, die Forscher bei der Entdeckung neuer medizinischer Behandlungen unterstützt.
Forscher machen große Fortschritte bei der Früherkennung von Parkinson mit einer neuen mobilen App.
Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Demenz bei älteren Menschen sind häufig Folge von Risikofaktoren der jeweiligen Lebensweise. An dieser Stelle kann Prävention ansetzen – und ein EU-finanziertes Projekt bietet die entsprechende interaktive Onlineplattform dazu.
Begleitroboter werden dank eines von der EU unterstützten Projekts das Leben von Menschen, die an Demenz leiden, verbessern und ihre Pflegekräfte unterstützen.
Medizinprodukte, die kooperativ und quelloffen (Open Source) entwickelt werden, gehen besser auf Patientenbedürfnisse und Bürgermeinungen ein. Werden im Entwicklungsprozess Informationen ausgetauscht und Ergebnisse untereinander evaluiert, wird der konstruktive Entwurfsprozess nachhaltiger, ressourcenschonender und sicherer.
Wissenschaftler aus ganz Europa erstellen eine umfassende Datenbank mit Fällen von plötzlichem Herzstillstand, um die direkte Patientenversorgung zu verbessern.
Neuen Studien zufolge kann es noch einige Generationen dauern, bis die Geschlechter in der Wissenschaft gleichberechtigt sind.
Wissenschaftler behaupten, sie hätten ein neues Organ entdeckt, welches das größte im Körper sein könnte. Es könnte sogar neue Behandlungsmöglichkeiten für ein breites Spektrum an Krankheiten (unter anderem Krebs) eröffnen.
Paraplegische Ratten lernen wieder zu laufen, ohne Hilfe zu benötigen. Wissenschaftler finden heraus, warum das so ist.
Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass sich auch bei älteren Erwachsenen immer noch neue Gehirnzellen bilden können.
Computersimulierte Modelle zur Untersuchung der Knochenstärke von Kindern könnten Herstellern bei der Konstruktion sichererer Fahrzeugsitze helfen.
Von den fünf bestehenden humanen Malariaspezies hat Plasmodium falciparum bekanntermaßen die schwersten Auswirkungen. Ein besseres Verständnis seines Lebenszyklus könnte zu effizienteren Behandlungen führen, und genau das will das SPARk-Projekt erreichen.
nächste
Kanal RSS zu dieser Liste



Study in Malaysia
Berjaya_220.jpg

Study in Switzerland
MBA_Master_220.jpg

Study in Poland
Privacy Policy