Informationsverarbeitung

Forscher erreichen bislang unerreichte Übertragungskapazität für 5G und Netzwerke der nächsten Generation.
Forscher haben revolutionäre neue Roboter entwickelt, die sich an die Kultur und Gewohnheiten der von ihnen unterstützten älteren Menschen anpassen.
Eine EU-Initiative wird dazu beitragen, sicheres autonomes Fahren in die Realität umzusetzen.
Die Forschung arbeitet stetig an der Entwicklung von Werkstoffen, mit denen Medizinprodukte und Implantate verbessert werden könnten. Für Patienten könnte dies künftig bessere Behandlungsmethoden bedeuten.
Dank eines neuen Prototyps können Motorsportfans ihre Fernseherfahrung mit synchronisierten Inhalten auf ihren Mobilgeräten personalisieren.
Die europäischen und lateinamerikanischen Bereiche der Forschung und Bildung haben eine Vereinbarung über das Verlegen eines die beiden Regionen verbindenden Glasfaserkabels unter dem Atlantik unterzeichnet. Auf diese Weise wird man die Kooperationsbemühungen der Forscher und Akademiker erheblich optimieren.
Forscher argumentieren, dass Krebsbehandlungsstrategien von spieltheoretischen Modellen profitieren könnten. Ihre Arbeit könnte Onkologen dabei unterstützen, bessere Ergebnisse bei Patienten mit metastasierendem Krebs zu erzielen.
Drei EU-Initiativen nehmen die Herausforderung an, sichere und intelligente Technologien zu erschaffen, die das Rückgrat einer zuverlässigeren und vernetzten Welt bilden.
In Schweden wurde ein innovatives Projekt zum Bau einer Prototypeneinrichtung für IKT-Dienste eingeläutet. Das kosteneffiziente und energiesparende Konzept könnte anderen EU-Ländern als Vorbild dienen.
Eine EU-Initiative hat einen interaktiven Online-Datensatz für Initiativen zu nachhaltiger Energie in Europa veröffentlicht. Diese Datenbank könnte politische Entscheidungsträger dabei unterstützen, die Treibhausgasemission zu reduzieren und zur Dekarbonisierung der Wirtschaft beizutragen.
Forscher haben gezeigt, dass die Größe von Städten ein wesentlicher Faktor zur Bestimmung der Migrationsmuster ist.
Eine EU-unterstützte digitale Technologieplattform bietet allen Verbrauchern eine sichere und benutzerfreundliche Methode für sofortige Zahlungen. Sie wird der Bevölkerung ohne Bankkonto die Teilnahme an der globalen Finanzwirtschaft ermöglichen.
Chemikalienfreie und ferngesteuerte Sensortechnologien können dem Verlust weiterer Bienenkolonien vorbeugen.
Ein Expertenteam hilft europäischen Bürgern, ihre digitale Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, indem es ihnen die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten gibt. Dies wird dazu beitragen, die Rechte der Menschen auf Privatsphäre zu schützen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, ihre Daten für das Gemeinwohl zur Verfügung zu stellen.
Forscher machen große Fortschritte bei der Früherkennung von Parkinson mit einer neuen mobilen App.
Ein interdisziplinäres Forschungsteam nutzt moderne Technologie, um neue Nachweise für Kriegsverbrechen und Verletzungen der Menschenrechte zu liefern.
Roboterentwickler entwerfen mit Unterstützung eines Forscherteams Maschinen, die den Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, weniger Verletzungen zufügen. Wie? Mit ihrer neuen „Safety Map“.
Begleitroboter werden dank eines von der EU unterstützten Projekts das Leben von Menschen, die an Demenz leiden, verbessern und ihre Pflegekräfte unterstützen.
Forscher haben 20 Jahre alte Sicherheitsfehler in CPU-Chips entdeckt und damit gezeigt, dass wir sicherere Computer brauchen.
In zwei europäischen Städten wurden die ersten 5G-Testfelder eingerichtet, mit denen Industrieunternehmen und Smart-City-Start-Ups 5G-Anwendungen in der ganzen Stadt testen können.
Als Bestandteil eines revolutionären Supercomputers, der den gestiegenen Anforderungen in Wirtschaft und Wissenschaft gerecht werden kann, haben Forscher ein neues Hochleistungsmodul entwickelt, das die Möglichkeit bietet, bis zu 12 Billiarden Berechnungen pro Sekunde auszuführen.
Durch die versuchsweise Implementierung eines NGA-Netzes (Next-Generation Network) in Katalonien ist die Ära eines für jeden erschwinglichen Internets der Realität ein Stück näher gekommen.
Wissenschaftler haben tausende Schwarze Löcher im Zentrum der Milchstraße entdeckt.
Mit einer neuen Framework-Software können Entwickler jetzt integrierte Mechanismen von Rechenleistung, Vernetzung und physischen Prozessen besser gestalten.
Computersimulierte Modelle zur Untersuchung der Knochenstärke von Kindern könnten Herstellern bei der Konstruktion sichererer Fahrzeugsitze helfen.
nächste
Kanal RSS zu dieser Liste



Study in Poland
uwm_220_eng.gif
Privacy Policy